bookingtextbuero.de

Simone Hofmann

Fotografieren.

Vor gar nicht allzu langer Zeit, habe ich mir eine Spiegelreflex-Kamera gekauft und seit dem ist mein Leben die Summe vieler wundervoller Motive. Es ist erstaunlich, wie sehr das Auge geschärft und der Horizont erweitert wird, wenn man achtsam durch den Alltag geht. Ich habe Eichhörnchen in einem Baum über mir entdeckt, alte Grabsteine wahr genommen. Ich sehe Lichter, die Auswirkungen des Wetters und ganz alltägliche Motive mit anderen Augen. Durch eine Linse quasi. Neben Tieren, Porträts im Moment aufgenommen, Künstlern auf der Bühne,  Alltagskunst oder Stillleben-Motiven, hat es mir dabei vor allem ein Element angetan: das Wasser.

Genau genommen Wasser in Bewegung. Ein Springbrunnenstrahl, der sich in meinem Bild in unzähligen Wassertropfen darstellt. Licht, dass sich im Wasser spiegelt. Eine zufällige Figur, die aus vielen Tropfen entsteht. Das Wasser kunstvoll zu bannen, ist eine Frage von richtiger Einstellung, ruhiger Hand und GLÜCK. Und genau das empfinde ich bei diesen Bildern auch: Glück.

Schreibe einen Kommentar